fbpx

FUßMATTE AM EINGANG: IDEEN FÜR DIE WAHL

Fußmatte

FUßMATTE: EINFÜHRUNG

Der Begriff „Fußmatte “ bezieht sich auf einen kleinen Teppich, der zu dem Zweck hergestellt wurde, dass diejenigen, die einen Ort betreten, die Sohlen ihrer Schuhe richtig gereinigt haben.

Fußmatten werden seit jeher auf der Schwelle von Haus- und Geschäftseingängen platziert, man findet sie aber auch an der Außentür einer Fenstertür, die sich zu einem Garten oder einer Terrasse hin öffnet. Die Position einer Fußmatte macht bereits deutlich, was ihre Hauptfunktion ist: die Aufrechterhaltung der Hygiene im Wohnraum oder Unternehmen.

Zusätzlich zu diesem Ziel erlauben Ihnen Fußmatten, Ihrem Eingang einen Hauch von Stil zu verleihen: im Gegensatz zu früher, als Fußmatten einfache rechteckige Matten ohne Persönlichkeit waren, können sie heute verschiedene Formen, Größen und Farben haben, die jeden Typ von Kunden zufriedenstellen werden.

KRITERIEN FÜR DIE WAHL

Zu diversifizieren eine Fußmatte von den anderen sind auch die Materialien: sie sind die letzteren, die mehr als alles andere, beeinflussen seine endgültigen Kosten. Obwohl hochwertige Materialien einer größeren Langlebigkeit der Fußmatte entsprechen, ist es wichtig, vor dem Kauf die Position der Fußmatte zu bewerten: eine Fußmatte für den Außenbereich muss einige Eigenschaften haben, die für eine Fußmatte für den Innenbereich unnötig sind.

Fußmatte

TYPEN

OUTDOOR-FUSSMATTE

Eine Fußmatte für den Außenbereich muss in erster Linie aus einem ziemlich haltbaren Material hergestellt werden: davon hängt nämlich die Haltbarkeit der Matte selbst ab. Fußmatten für den Außenbereich sind so konzipiert, dass sie der Sonneneinstrahlung standhalten, aber auch verhindern, dass sie durch Regen schnell beschädigt werden.

Eine der am besten geeigneten Fußmatten für den Außenbereich ist aus Kunststoff: PVC-Fußmatten können Licht- und Temperaturschwankungen, Regen und Staub standhalten. Die Dicke von PVC-Fußmatten für den Außenbereich ermöglicht es außerdem, dass sie selbst bei starkem Wind nicht vom Boden abheben.

Wenn Sie Kunststoff-Fußmatten für den Außenbereich nicht mögen, können Sie sich für Gummifußmatten entscheiden. Eine Gummi-Fußmatte für den Außenbereich gewährleistet die Reinigung der Fußsohlen durch das Vorhandensein von Lamellen, die auf ihrer Oberfläche gebildet werden. Sie hat eine recht hohe Lebensdauer und hält, wie die PVC-Fußmatte für den Außenbereich, hohen oder niedrigen Temperaturen, Regen und Sonnenlicht stand.

Fußmatte

DOORMAT

Eine Fußmatte für den Innenbereich eignet sich für die Ausgänge von Wohnungen, die sich innerhalb von Mehrfamilienhäusern oder in überdachten Atrien befinden, die der Witterung, insbesondere Regen, Wind und praller Sonne, unzugänglich sind.

Die geschütztere Lage dieser Fußmatten erlaubt es, sie aus weniger haltbaren und empfindlicheren Materialien zu wählen. Zu den am häufigsten verwendeten Fußmatten im Innenbereich gehören solche aus Kokosfasern. Die Kokosfußmatten bestehen nämlich aus einem besonders sonnenempfindlichen Material und sind daher nicht für den Einsatz im Freien geeignet.

SPÜLTROCKNER

Alternativ können Sie sich für Stufentrockner aus Kunstfasern entscheiden: Sie werden in allen Eingängen mit hohem Durchgangsverkehr bevorzugt, wie z. B. in Einkaufszentren, in den Arkaden von öffentlichen und privaten Büros oder auch in Geschäften. Eine Kunstfaser-Fußmatte bleibt sehr nah am Boden und ist perfekt für die Platzierung in sehr feuchten Umgebungen. Sie können ihn auch im Innenbereich verwenden, z. B. in der Nähe einer Terrassentür.

MATERIALEN

DOORMAT

Einige der Materialien für Fußmatten für den Außenbereich, die in überdachten Bereichen platziert werden sollen, sind:

  • Naturfaser Baumwolle: Sie ist das saugfähige Material schlechthin, aber auch dasjenige, das am schnellsten durch den Durchgang von Gästen von außen nach innen ruiniert wird.
  • Polyamid: Es ist das Material, das den unter den Sohlen angesammelten Schmutz besser entfernen kann, aber es ist dasjenige, das weniger Wasser absorbiert. Aus diesem Grund müssen Sie mit Ihren Schuhen mehrmals über die Oberfläche dieser Fußmatten laufen, um eine Durchfeuchtung der Innenräume zu vermeiden.
  • Natürliche Kokosnuss: Fußmatten aus Kokosnuss sind sehr solide und widerstehen gut der Feuchtigkeit, außerdem reinigen sie die Sohlen sehr effektiv. Bei der ersten Anwendung können Sie einen leichten Haarausfall feststellen, aber nach ein paar Tagen wird es ein sehr effizientes Werkzeug sein. Zur Pflege einfach trocken shampoonieren und absaugen.
  • Gummi undKokosnuss: Kokosnuss- und Gummifußmatten sind sehr elegant. Sie haben in der Regel einen gummierten Rand, um Stabilität zu gewährleisten: Der mittlere Teil besteht aus Kokosfasern, die gut saugfähig sind.
  • Nadelgestanzte Kokosnuss: Die Fußmatten aus Nadelgestanzter Kokosnuss werden durch Mischen synthetischer Fasern hergestellt. Sie replizieren die Qualitäten der Kokosfasern und vermeiden gleichzeitig den charakteristischen Verlust des Flaums, der bei den ersten Verwendungen von natürlichen Kokosfußmatten zu beobachten ist.

DOORMAT

Die Materialien für Fußmatten im Außenbereich zeichnen sich durch ihre Widerstandsfähigkeit gegen Witterungseinflüsse aller Art aus. Einige der gängigsten Materialien sind:

  • Polypropylen und synthetische Rohstoffe: Dies sind meist rutschfeste Materialien. In den meisten Fällen besitzen sie den Bereich, der auf Vinylböden haftet. Diese Fußmatten können auch in der Maschine gewaschen werden, wobei die Originalfarben erhalten bleiben.
  • Gummi: Gummifußmatten werden mit Gittermustern hergestellt. Sie sind sehr witterungsbeständig und man kann sie durch einfaches Abwischen mit Wasser waschen.
  • Gusseisen: Es nimmt keine Nässe auf, eignet sich aber besonders für den Einsatz auf dem Land oder in den Bergen, wenn Schotter, der in die Zwischenräume unter der Sohle gelangt, unbedingt ausreichend entfernt werden muss.
Fußmatte

FARBEN

Wenn Sie sich für den Kauf einer Fußmatte entschieden haben, können Sie sich wirklich etwas gönnen. Die häufigsten haben eine rechteckige Form, es gibt aber auch quadratische, halbmondförmige oder seltsam geformte, die von Haustieren über Transportmittel bis hin zu den Elementen der Natur reichen.

Wenn Sie sich für Kokosfußmatten entscheiden, ist die Grundfarbe braun, oft verziert mit Willkommenssprüchen, Bildern oder Schriftzügen. Bei synthetischen Fußmatten können Sie jedoch aus einer Vielzahl von Farben und Mustern wählen, während die aus Gummi oder Kunststoff oft einfach schwarz sind. Die große Diversifizierung der Fußmatten für den Außenbereich ermöglicht es Ihnen, diejenige zu wählen, die am besten zum Stil Ihres Hauses passt.

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Wenn Sie den Artikel interessant fanden, hinterlassen Sie einen Kommentar mit Ihren Überlegungen dazu.

Wenn Sie Ratschläge zur Auswahl der richtigen FußmatteMatte für Ihren Wohnstil benötigen, senden Sie eine E-Mail an valeriadesign@casaomnia.it!

Wenn Sie möchten, entdecken Sie die beliebtesten Artikel des Augenblicks auf unserem Portal CasaOmnia.it!

1 Comment

  1. Da wir daheim seit Ewigkeiten auch Kokosmatten als Fussabtreter für den Eingang verwenden, haben wir unser letztes Exemplar mit den Kids selbst gestaltet. Hierzu haben wir die Matte mit einem Schwamm und der entsprechenden Farbe eingefärbt. Da sie "ihre Matte" nicht zu stark verdrecken wollen, putzen die Kids ihre Schuhe bereits vorher ab ;o)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.