fbpx

ZEMENT: VORTEILE UND MERKMALE

zement

ZEMENT: EINFÜHRUNG

In einigen Villen wurde Zement verwendet, um Außenmöbel zu schaffen, die die klassischen Möbel ersetzen.

Tische, Sitze, Bänke, Nischen als Aufbewahrungsflächen oder offene Vitrinen waren die am häufigsten verwendeten Ergänzungen.

In letzter Zeit hat dieses Material dank ständiger Forschung und Experimente ein Qualitäts- und Arbeitsniveau erreicht, das es für die Verwendung in Inneneinrichtungen geeignet gemacht hat.

Dank der Arbeit von Architekten und Design werden aus diesem Material elegante, widerstandsfähige und funktionale Möbel, Fußböden und Accessoires hergestellt.

Innen- und Außenräume haben heute einen eindeutigen gemeinsamen Nenner, da sich kein Material für die unendlichen Realisierungen eignet, die Zement zulässt.

Wir gehen von den Belägen wie Fußböden und vertikalen Oberflächen unserer Häuser aus, wo dieses Material eine gültige Alternative zu Marmor, Parkett, Steinzeug und Harzen darstellt.

Ursprünglich wurde diese Lösung in industriellen Umgebungen eingesetzt, jetzt wird sie auch für private Gebäude verwendet, die als Rohstoff dienen, um Oberflächen mit großer Wirkung zu erzeugen.

Darüber hinaus war Beton das symbolische Element der Architektur des 20. Jahrhunderts. Aus „rauem“ Material wird es durch die Zugabe von Sand und Glasfasern „leicht“.

Dies ermöglicht die Herstellung von Einrichtungszubehör wie Tischen, Sitzen, Konsolen und kleinen Gegenständen wie Vasen, Lampen und verschiedenen Gegenständen.

Es ist ein festes und widerstandsfähiges Material und gleichzeitig duktil und anpassbar durch Zugabe von Metallpulvern oder Pastenfarben, auch wenn der „unfertige“ Rohaspekt den Charme bestimmter Möbel erhöht.

Zement passt sich aufgrund seiner vielfältigen Eigenschaften an alle Arten von Innenräumen und Stilen an. Tatsächlich ist es ein hartes, dichtes und widerstandsfähiges Material, aber auch flexibel und nimmt die gewünschte Form, Farbe und Erscheinung an.

Tatsächlich ist es mit diesem Material möglich, Reliefdesigns zu erstellen, indem der Leder- oder Keramikeffekt wiederhergestellt wird. Außerdem ist es extrem leuchtend und in der Lage, eine „warme“ Umgebung zu schaffen.

MERKMALE

Im Bauwesen bezieht sich der Begriff Zement, oder besser gesagt der hydraulische, auf eine Vielzahl von Baumaterialien, die als hydraulische Bindemittel bekannt sind und mit Wasser vermischte Klebeeigenschaften entwickeln.

Zementpaste oder Fugenmasse, Zement plus Wasser, wird als Bindemittel verwendet, das mit inerten Materialien wie Sand, Kies oder Schotter gemischt wird.

  • Wenn sich die Zementpaste mit einem feinen Aggregat (Sand) vermischt, befindet sich Zementmörtel.
  • Wenn der Zementpaste Zuschlagstoffe unterschiedlicher Größe zugesetzt werden, wird Beton erhalten.
  • Wenn der Beton mit einem Anker aus Stahlstangen verbunden ist, der geeignet positioniert ist, liegt Stahlbeton vor.

Deutschland war 2014 der erste Produzent in Europa (der zweite war Italien). Darüber hinaus wurden 2009 schätzungsweise 36 Millionen Tonnen Zement produziert, was etwa 601 kg pro Einwohner entspricht. Schließlich betrug die Weltproduktion 2008 2,83 Milliarden Tonnen oder ungefähr 450 kg pro Kopf

zement

VORTEILE

Zement ist ein Material, das viele Vorteile hat. Vor allem seine Billigkeit, vor allem im Vergleich zu Marmor und Granit.

Zement hat in der Tat sehr niedrige Grundkosten, was es vor allem für den Endkunden, aber auch für die gesamte Kette, die von der Konzeption bis zur Realisierung der Produkte reicht, spürbar macht.

Sogar die Umwelt profitiert von der Verwendung von Zement für die Herstellung von Einrichtungsgegenständen. Stellen Sie sich nur die unendliche Anzahl von Bäumen vor, die gerettet werden.

Zement kann in jeder Form geformt, gebogen und abgerundet werden, besser als jedes andere Material, er kann jede Farbe annehmen.

Darüber hinaus kann es in Kombination mit Mörtel, Sand, Glasfasern und anderen Additivmaterialien im Innen- oder Außenbereich verwendet werden, wenn es mit Additiven behandelt wird.

Dank Zement können Sie also einen glänzenden Boden oder mit Spezialeffekten erzeugen. Darüber hinaus können Badarmaturen, Küchenmöbel, Kronleuchter und jedes andere Einrichtungsmaterial hergestellt werden.

Daher ist dank der Verwendung von Zement nichts unmöglich zu erreichen.

MÖBEL

Der Trend zur Verwendung von Zement wird von Fachleuten, Architekten, Designern, Unternehmen der Branche und Fachzeitschriften weitgehend offengelegt.

Stöbern Sie einfach in einer, um viele neue Ideen zu finden, mit denen Sie jedes Innen- und Außenumfeld auf elegante, komfortable und moderne Weise mit Betonkreationen ausstatten können.

Tische mit Zementsockel oder Füßen, Stühle, Sessel, Sideboards, Küchen, Bücherregale.

Schließlich hat die Phantasie der Entwürfe dank des Zements die Möglichkeit gefunden, der Phantasie freien Lauf zu lassen, indem Möbel geschaffen werden, die von Facharbeitern direkt im Haus hergestellt werden können und an die Umweltbedingungen oder die Kundenbedürfnisse angepasst sind.

MÖBEL

Wenn es um Möbelzement geht, sollte man sich natürlich nicht die klassische Tüte Rohbeton vorstellen, mit der der Maurer an einer Wand zieht oder ein Loch im Keller repariert.

Das für die Herstellung von Betonmöbeln und -zubehör verwendete Material ist in der Tat ein viel raffinierteres Produkt, das das Ergebnis jahrelanger Laborexperimente und -tests ist, um seine Konsistenz, Haltbarkeit und Wirksamkeit im Laufe der Zeit zu überprüfen.

Die Verwendung von Beton in Möbeln hat die Art und Weise, wie wir das Haus sehen, verändert und es uns ermöglicht, der Fantasie und Kreativität, die in jedem von uns steckt, freien Lauf zu lassen.

Die Verwendung von zement in Möbeln wird noch nicht von allen Menschen als die wahre Alternative der Moderne angesehen, um ihr Zuhause einzurichten und zu verschönern.

Bei Betonmöbeln und -zubehör wird auch der Zeitaufwand für die Wartung erheblich reduziert, da die Oberflächen nicht wie bei den klassischen Holzmöbeln von externen Einflüssen angegriffen werden.

Die Einzigartigkeit des Produkts macht die Umgebung personalisierter, da es sich in den meisten Fällen um Werke handelt, die auf der Grundlage spezifischer Kundenwünsche erstellt wurden.

zement

FAZIT

Zement ist seit langem der unbestrittene Herrscher des Industriedesigns.

In der Tat sind unbeschichtete raue Oberflächen in Kombination mit verchromtem Metall, Schwarz- und Grautönen und hängenden Elementen die perfekte Verkörperung dieses Stils.

Die Fließfähigkeit von poliertem zement ermöglicht jedoch glatte und gleichmäßige trendige Oberflächen, die jetzt leicht ihren Platz in einem modernen, konkreten und nüchternen Design finden.

In Kombination mit Möbeln aus den 1940er und 1950er Jahren findet es außerdem seinen Platz in antiken Möbeln.

Schließlich die Reinheit des Betons, sein roher Charakter und die Fähigkeit, sich mit natürlichen Materialien zu verbinden.

Holz, Leder, Marmor und Naturfasern wie Leinen, Baumwolle und Wolle fügen sich perfekt in die Nüchternheit von Zement ein. Es ist eine ebenso „gute“ Mischung in einem skandinavischen oder rustikalenInterieur.

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Wenn Sie den Artikel interessant fanden, zögern Sie nicht, einen Kommentar mit Ihren Überlegungen zu hinterlassen!

Wenn Sie einen persönlichen Leitfaden benötigen, um sorgfältig und bewusst zu entscheiden, wie Zement für Ihre Möbel verwendet werden soll, senden Sie eine E-Mail an valeriadesign@casaomnia.it!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.